Google My Business: Unternehmen bei Google eintragen!

Google My Business ist die Möglichkeit für jede wirtschaftliche Organisation bei Google gelistet zu werden. Dafür ist weder eine Agentur noch eine Person mit Expertenstatus im Team nötig.

Mit der Hilfe von Google My Business kannst du Kunden über neue Öffnungszeiten, Produkte und Standorte informieren. Der kostenlose Service sollte besonders für die lokale Suche genutzt werden. So gelingt es Schritt für Schritt!

Der Google My Business Eintrag – der Anfang von online Sichtbarkeit

Bei den meisten Suchbegriffen erhalten wir Ergebnisse. Wenn jedoch das eigene Unternehmen von (potenziellen) Kunden lokal gesucht wird, dann will man dort auch angezeigt werden. Diese Punkt hat noch gar nicht allzu viel mit Suchmaschinenoptimierung zu tun. Eine enorme Unterstützung erhalten Unternehmen, wenn Sie einen Eintrag bei Google My Business durchführen.

Google My Business ist besonders nutzerfreundlich
Google My Business ist eine Plattform für alle Personen mit einem Interesse daran lokal gefunden zu werden. Quelle: google.com

Mit einer Registrierung erhält man die Möglichkeit seinen Eintrag anzupassen. So können die Öffnungszeiten angegeben und die Webseite hinterlegt werden. Regelmäßig wird man jedoch darauf aufmerksam gemacht, dass das Unternehmen verifiziert werden muss.

Wie funktioniert die Verifizierung bei Google My Business?

Die Verifizierung von Unternehmen bei Google My Business erfolgt per Brief. Wenn du also dein Unternehmen ohne Einschränkungen verwalten willst, solltest du einige Tage dafür einkalkulieren. An deine hinterlegte Adresse wird nämlich eine Postkarte gesendet. Auf dieser Postkarte befindet sich ein mehrstelliger Zahlencode. Wenn die Postkarte bei dir angekommen ist, kannst du den Zahlencode bei Google My Business eintragen. Im Anschluss kannst du Einstellungen tätigen und Informationen ändern. Wenn sich deine Adresse ändert, dann wird auch eine erneute Bestätigung notwendig.

Welche Funktionen kann ich mit Google My Business nutzen?

Neben den klassischen Funktionen wie die Angabe von Öffnungszeiten, einer Telefonnummer und einer Webseite hält die Unternehmensplattform noch weitere Vorteile bereit:

  • Du erhältst Informationen darüber, wie oft dein Unternehmen bei der Suche oder bei Google Maps eingeblendet worden ist. Auch siehst du, wie viele Menschen die Navigation genutzt oder den direkten Anruf gewählt haben.
  • Du kannst Beiträge wie in einem sozialen Netzwerk erstellen. Die Möglichkeit Beiträge zu erstellen kann für Kunden eine effektiver Weg sein über aktuelles wie z.B. Aktionen oder Neuigkeiten zu informieren
  • Produkte, Leistungen und Speisekarten hinterlegen. Je nach Unternehmen kann sich das Angebot stark unterscheiden. Gerade für Restaurants ist die lokale Suche entscheidend. So gibt es für die Branche speziell die Möglichkeit eine Speisekarte zu hinterlegen. Aber auch Produkte und andere Leistungen können von allen genutzt werden.

Es gibt also viele Gründe sich bei Google My Business zu registrieren. Auch während der Corona-Pandemie wurde die Plattform einem schnellen Update unterzogen. Kunden konnte so schnell dargestellt werden, wann welche Öffnungszeiten gelten.

Aktualisierte Informationen bei Google My Business
Bei besonderen Umständen ist Google My Business eine gute Möglichkeit schnell zu informieren.

Verpasse keinen Blogbeitrag mehr!

Trage dich jetzt kostenfrei in die Gruenderlyste ein um keine Informationen mehr zu verpassen!


Google My Business für fortgeschrittene Anwender!

Wer die Basics beherrscht, der kann sich an die weiteren Punkte begeben. Die Angabe von Öffnungszeiten und der Hinterlegung von Produkte ist die Pflicht für Unternehmen die in einer lokalen Suchanfrage erscheinen wollen. Die Kür folgt durch die regelmäßige Veröffentlichung von Beiträgen, dem Einholen von Nutzerfeedback und dem Bereitstellen von Fotos.

  1. Du solltest die Beschreibung von deinem Unternehmen regelmäßig überprüfen. Passt Sie noch? Kann sie umformuliert werden? Haben Kunden vielleicht eine Anmerkung gemacht? All diese Informationen kannst du nutzen um den Beitrag zu verbessern.
  2. Mit der Bewertung steht und fällt die Anzahl an neuen Besuchern – das hat Vor- und Nachteile. Doch wer diesen Umstand für sich nutzen mag, der sollte aktiv Kundenfeedback einholen. Es gibt mehrere Möglichkeiten positive Bewertungen von Kunden einzufordern. Das Ziel sollte es sein min. eine 4-Sterne Bewertung zu erreichen. Dabei ist auch die Anzahl der Rezensenten entscheidend.
  3. Der Google Maps Eintrag sollte spätestens an dieser Stelle eingerichtet werden. Das geht durch die Angabe der genauen Adresse. Wenn du Produkte und Dienstleistungen hinterlegst, dann kannst du direkt bei Google Maps gefunden werden, wenn dort nach diesen Produkten bzw. Dienstleistungen gesucht werden.

Der Eintrag bei Google My Business ist innerhalb weniger Minuten erledigt. Die Pflege kann zeitintensiv sein – wer aber ein stark frequentiertes Kundengeschäft hat, für den kann sich der Aufwand lohnen. Eine teure Marketing Agentur oder eine spezialisierte Person ist dafür nicht nötig.

Statistiken ueber potenzielle Kunden
Wer seinen Eintrag pflegt und gelegentlich Beiträge teilt, der kann sich über zahlreiche Suchanfragen freuen.

Brauch ich als Selbstständiger im Netz einen Google My Business Eintrag?

Ob du als Selbstständiger im Netz einen Eintrag bei Google My Business benötigst, hängt vor allem von deinem Geschäft ab. Hast du einen online Handel, Kunden können aber auch zu deinem Lager kommen und dort einkaufen? Dann macht ein Eintrag durchaus Sinn.

Du betreibst als Affiliate Marketing Spezialist eine Webseite und hast weder Kundenkontakt noch bietest du Beratung an? Dann ist ein Eintrag eher nicht nötig. Du kannst dir aber auch einen erstellen und in diesem aufzeigen, dass du keine Öffnungs- bzw. Besuchszeiten hast.


Vielen Dank, dass du den Blogbeitrag bis zum Ende gelesen hast!

Wenn dir die Informationen helfen oder dich vielleicht sogar motivieren, dann trage dich doch in die Gruenderlyste ein. Dann wirst du benachrichtigt, sobald ein neuer Beitrag erscheint.

Schreibe einen Kommentar