Google Zertifizierung – kostenlos und gut?

Mit „Grundlagen des Onlinemarketings“ gibt es eine Google Zertifizierung die kostenlos ist. Videos, Fragen und insgesamt 26 Lektionen für die ca. 40 Stunden Arbeit notwendig sind. Doch was steckt in dem Kurs und bietet er für Absolventen einen Mehrwert?

Ich habe den Kurs durchlaufen und das Zertifikat erreicht. Werfen wir einen Blick auf die Struktur, die Fragen und was das Zertifikat denn nun bringt!

Grundlagen des Onlinemarketings – Zielgruppe und Zweck!

Eines Vorweg: Die Zielgruppe des Zertifikats sind Anfänger. Das wird von Google auch so kommuniziert. Stellt also keine falschen Erwartungen an den Kurs. Die 26 Module richten sich also vor allem an Einsteiger zum Thema online Marketing.

Meiner Ansicht nach wird der Kurs diesem Anspruch auch vollkommen gerecht. Begriffe, Kennzahlen und Tools werden Schritt-für-Schritt erklärt. Und wer den Einstieg in das online Marketing wagen will, der ist damit gut aufgehoben – die Alternative wäre nämlich sich diese Informationen mühselig zusammenzutragen.

Uebersicht - Grundlagen des Onlinemarketings
Mit 26 Lektionen und geschätzten 40 Stunden Arbeit ist der Kurs keineswegs mal eben erledigt. Auch wer bereits erfahren ist sollte mit einigen Stunden rechnen. Quelle:google.com

Wer den Kurs absolviert, dem sind also die Basics, gerade im Umgang mit Tools von Google, zuzutrauen. Dazu zählt z.B. Google MyBusiness, AdWords und Google Analytics. Da jeder den Kurs absolvieren kann, ist er ein sinnvolles Instrument als Vorbereitung für ein Praktikum oder die bevorstehende Ausbildung.

Die aufmerksame Absolvierung kann also dazu führen, dass dir bei dem Wort Dimension im Umgang mit Google Analytics oder Gebotsstruktur bei AdWords nicht ein Fragezeichen auftaucht sondern du souverän antworten kannst.

Struktur & Zeitaufwand des Grundlagen Kurs von Google

Bei dem einzigen online Kurs von Google, in dem man sich offiziell auch zertifizieren lassen kann, müssen folgende 26 Lektionen absolviert werden:

  • Chancen in der Onlinewelt
  • Erste Schritte zum Onlineerfolg
  • Eine eigene Webpräsenz aufbauen
  • Die digitale Geschäftsstrategie planen
  • Einstieg in die Welt der Suchmaschinen
  • Optimierung für Suchmaschinen
  • Die Suche erfolgreich nutzen
  • Aufmerksamkeit mit Suchanzeigen erzielen
  • Suchkampagnen verbessern
  • Lokal auf sich aufmerksam machen
  • Online von Nutzern in der Nähe gefunden werden
  • In sozialen Medien auf sich aufmerksam machen
  • Displaywerbung meistern
  • Videos optimal nutzen
  • Einführung in Web-Analytics
  • Durch Analysen zum Erfolg
  • Aus Daten Erkenntnisse gewinnen
  • Einen Onlineshop eröffnen
  • Online mehr verkaufen
  • International expandieren

Ein Blick über die Kapitel offenbart bereits, dass der Umfang des Kurses groß angesetzt ist. Aber ich persönlich hatte das Gefühl, dass die wichtigsten Themen angesprochen und behandelt worden sind. Etwas fehl an Platze und zu kurz gekommen ist der letzte Punkt „International expandieren“. Hier fehlt es meiner Meinung nach etwas an Inhalt. Die Herausforderungen bei der Expandierung könnten gar in einem separaten Kurs behandelt werden.

Absolvierte Einheiten des online Kurses
Wann welche Einheit absolviert worden ist wird festgehalten. Quelle:google.com

Verpasse keinen Blogbeitrag mehr!

Trage dich jetzt kostenfrei in die Gruenderlyste ein um keine Informationen mehr zu verpassen!


Google Zertifizierung – Kontrollfragen und die Prüfung

Am Ende jeder Lerneinheit gibt es einen kleinen Fragenkatalog zu beantworten. Wer sich die Videos angeschaut und Informationstexte durchgelesen hat, der wird die Fragen beantworten können. Wer bei den Kontrollfragen falsch antwortet, der kann im Anschluss den Test noch einmal machen.

Es gibt an der Stelle keine Begrenzung der Möglichkeiten. Ich selber hatte an der einen oder anderen Stelle auch ein Missverständnis über die Fragestellung. Das führte dazu, dass die Kontrollfragen 2 – 3x probiert werden mussten. An der Stelle war ich also froh, dass das möglich ist.

Wer sich in einem Thema auskennt, der kann auch die Lektionen einer Einheit überspringen und direkt zu den Kontrollfragen gelangen. Dieser Test kann aber dann nur ein einziges Mal ausgefüllt werden. Wenn eine Antwort falsch ist, dann musst du die Lektionen nachholen und darfst erst dann wieder die Kontrollfragen beantworten – dann aber so oft wie du willst.

Beispiel für Fragen vom onlinemarketing Kurs von Google
Die Fragen aus „Grundlagen des onlinemarketings“ sind vielfältig. Quelle:google.com

Wer aber schnell die Kontrollfragen durchklickt und sich dem Inhalt des Kurses nicht widmet, der scheitert vermutlich an der Prüfung. Hier müssen 80% der Fragen korrekt beantwortet werden. Von den gestellten 40 Fragen müssen also 32 korrekt sein um die Prüfung zu bestehen und um das Zertifikat zu erhalten. Wer das schafft, der erhält ein Personenzertifikat zum herunterladen.

Zertifikat Google Zukunftswerkstatt
Auch wenn der Kurs etwas Arbeit erfordert hat, so bin ich doch froh den Kurs in 4 – 5 Stunden absolviert zu haben. Allzu hohe Veränderungen sollten durch die Google Zertifizierung nicht erwartet werden. Quelle: google.com

Anders als bei den Kontrollfragen kann die Prüfung nicht beliebig wiederholt werden. Sind nur 31 oder weniger Fragen richtig beantwortet worden kannst du den Test erst wieder in 10 Stunden wiederholen. Hier sollte man sich also auf die Fragen und Antworten vorbereiten um die Google Zertifizierung zu erreichen.

Für blutiger Anfänger stimmt die geschätzte Zeitangabe von 40 Stunden. Wer jedoch erste Erfahrungen z.B. mit der eigenen Webseite sammeln konnte, der kann den Kurs wohl etwas schneller absolvieren. Ich habe ca. 4 – 5 Stunden benötigt.

Fazit – von Profis für Anfänger

In dem Kurs „Grundlagen des Onlinemarketings“ werden viele Google Werkzeuge vorgestellt. Doch das ist keine Eigenwerbung – sie sind teilweise Standardwerkzeuge, wenn es darum geht im Bereich Onlinemarketing tätig zu werden. Der Kurs bietet eine gute Struktur und holt Anfänger dort ab wo sie stehen: Am Anfang.

Bei der Zeitangabe kann man, wenn man etwas Erfahrung hat, von 10 – 20 Stunden ausgehen. Grundsätzlich ist auch das noch überschaubar. Wer die Prüfung am Ende bewältigt, der hat eine offizielle Google Zertifizierung hinter sich. Kein Beweis dafür um aufwändige Projekte in dem Bereich zu stemmen – aber vielleicht das Zünglein an der Waage, wenn man sich für ein Stellenangebot interessiert.

Wer Zeit und Lust hat, der sollte sich den Kurs unbedingt anschauen. Der Ruf von Google ist hervorragend. Der Kurs ist gut ausgearbeitet und mit der anschließenden Möglichkeit eine Google Zertifizierung zu erhalten gibt es auch die Option das eigene Berufsbild zu schärfen. Die Erwartungen sollten jedoch nicht zu hoch sein. Wer den Kurs absolviert, der ist kein Profi. Willkommen in der Welt des Onlinemarketings!


Vielen Dank, dass du den Blogbeitrag bis zum Ende gelesen hast!

Wenn dir die Informationen helfen oder dich vielleicht sogar motivieren, dann trage dich doch in die Gruenderlyste ein. Dann wirst du benachrichtigt, sobald ein neuer Beitrag erscheint.

Schreibe einen Kommentar