Position Null bei Google – so kannst du es dorthin schaffen!

Seit einigen Jahren ist das neue Ziel vieler Webseitenbetreiber die Position Null bei Google zu erreichen.

Doch diese Position gibt es erst seit einigen Jahren und setzt Vertrauen der Suchmaschine voraus.

Wie du deine Chancen steigern kannst die Position zu erreichen und warum Geduld und etwas Glück notwendig ist, das klären wir in diesem Beitrag.

Position Null bei Google – was steckt dahinter?

Wie der Name bereits verrät, ist die Position Null über dem ersten Suchergebnis der Suchmaschine zu finden. Die Anzeige der nullten Position unterscheidet sich aber grundlegend. Denn anstatt einfach den Link zu präsentieren, werden bereits Inhalte von der Webseite in der Suchmaschine eingeblendet.

Das führt auf der einen Seite dazu, das bereits viele Antworten direkt geliefert werden – ohne einen Besuch der Webseite nötig zu machen. Auf der anderen Seite hebt es aber auch ganz klar den eigenen Beitrag hervor. Die Klickzahlen auf diesen Beitrag können so erhöht werden.

Das Google Featured Snippet – diese Tipps solltest du beachten!

Google selber blendet die Position Null dann ein, wenn die Suchanfrage mit diesen Informationen scheinbar ausreichend beantwortet wird. In Fachkreisen wird vom „Google Featured Snippet“ gesprochen.

Beispiel fuer Position Null bei Google
Neben Text können auch Listen oder Bilder in der Position Null bei Google dargestellt werden.

In manchen Fällen stimmt Position Null mit der ersten Position überein – doch auch das trifft nicht immer zu. Die eingeblendet Informationen behandeln nicht nur Text. Auch Videos und Bilder können in der hervorgehobenen Box dargestellt werden.

Grundsätzlich ist es nicht schwer die eigene Webseite dahingehend vorzubereiten, dass sich Google die Informationen nimmt und darstellt. Die Herausforderung ist, dass die Suchmaschine das auch tut. Dafür gibt es nämlich keinen Garant.


Verpasse keinen Blogbeitrag mehr!

Trage dich jetzt kostenfrei in die Gruenderlyste ein um keine Informationen mehr zu verpassen!


Diese Anforderungen solltest du für die Position Null erfüllen!

Um den Weg für die Einblendung der eigenen Inhalte als Featured Snippet möglich zu machen sind einige Punkte zu beachten. Mit diesen Schritten schaffst du eine Grundlage dafür:

  1. Wähle dein Keyword aus
    Die Position Null beantwortet Suchanfragen direkt. Aus diesem Grund solltest du dir Keywords heraussuchen, die du damit beantworten willst.
  2. Konzentriere dich auf lange Suchanfragen
    Hast du passende Keywords gefunden, konzentriere dich auf Fragen die im Zusammenhang mit diesem gestellt werden. Anstatt also zu versuchen für „Meerschweinchen“ das Snippet zu erhalten, versuche es lieber mit „Wie viel kostet ein Meerschweinchen“ zu erreichen.
  3. Beantworte die Frage mit deinem Inhalt
    Die spannende Frage solltest du nun im Rahmen deiner Beiträge beantworten. Dabei muss du nicht jeder potenzielle Frage einen Blogbeitrag widmen – du kannst auch mehrere innerhalb eines Beitrags beantworten.
  4. Optimiere den Content und breche Text auf
    Auch wenn die Google Featured Snippets häufig auf Text zurückgreifen, auch Videos, Tabellen und Listen werden genutzt. An folgenden Kennzahlen kannst du dich orientieren:
    Text: 42 Wörter lang und im Durchschnitt 249 Zeichen
    Listen: 6 Punkte mit 44 Wörtern
    Tabellen: 5 Reihen in 2 Spalten
    Videos: Durchschnittliche Dauer von 6 Minuten und 35 Sekunden (quelle)
  5. Überarbeitete veralteten Content
    Wenn du es erreicht hast mit deinem Content auf Position Null dargestellt zu werden, solltest du dafür arbeiten, dass das so bleibt. Älter als 3 Jahre sollte dein Content nicht werden.

Vergesse nicht die Best Practices beim Umgang mit Featured Snippets bei Google:

  • Deine Domain sollte sicher sein!
  • Dein Content sollte länger sein (+1.100 Wörter)
  • Verwende wenn möglich strukturierte Daten / Testtool für strukturierte Daten
  • Verwende h1, h2 und h3 Überschriften
  • Breche den Text auf und benutze bis zu 8 Bilder mit alt Tags

Die Position Null wird häufig bei Sprachassistenten genutzt!

Die Beantwortung von Fragen ist die Aufgabe von Suchmaschinen. Doch mehr und mehr wandert die Bedienung der Suchmaschine am Computer ins Wohnzimmer. Gemeint ist damit, dass den Sprachassistenten Fragen gestellt werden, die im besten Fall direkt beantwortet werden. Hier ist zu sehen, dass die Google Featured Snippets eine Vorbereitung dafür sind, die Antworten direkt zu liefern.

Der Weg um viele dieser begehrten Positionen zu erreichen ist jedoch lang. Wichtiger als der eigentlich Content ist nämlich das Vertrauen. Und das muss sich gegenüber von Google erst hart erarbeitet werden. Nicht selten fliegt man von der Position Null auch wieder herunter, wenn es nicht die Antwort auf die Frage der suchenden Person ist.


Vielen Dank, dass du den Blogbeitrag bis zum Ende gelesen hast!

Wenn dir die Informationen helfen oder dich vielleicht sogar motivieren, dann trage dich doch in die Gruenderlyste ein. Dann wirst du benachrichtigt, sobald ein neuer Beitrag erscheint.

Schreibe einen Kommentar