Test my Site von Google – Ladezeit messen!

Test my Site von Google ist ein weiteres Werkzeug zur Messung und Verbesserung der Ladegeschwindigkeit einer Webseite.

Google erhöht laufend die Anforderungen an die Umsetzung und die Geschwindigkeit einer Webseite.

Doch das Unternehmen gibt auch zahlreiche Werkzeuge an die Hand um die Geschwindigkeit zuverlässig zu messen und zu vergleichen. Eines dieser Tools ist Test my Site. Dieses Tools liefert einen Branchenvergleich und einen Report mit Verbesserung.

Projekt eingeben und los gehts!

Machen wir uns nichts vor – langsame und unsichere Webseiten gehören der Vergangenheit an. Aber auch Webseiten die nicht für mobile Geräte optimiert sind, sind vom Aussterben bedroht. Das Tool „Test my Site“ von Google arbeitet flott und gibt einem schnelle Ergebnisse.

Der Start von Test my Site
Viel falsch machen kann man nicht. Eine Internetadresse eingeben und der Scan startet. Quelle:thinwithgoogle.com

Dabei muss hier nicht die eigene Domain eingegeben werden. Auch andere Projekte können gescannt werden. Ergebnisse werden so überprüfbar. Das kann relevant sein, wenn man für andere Projekte verantwortlich ist. Überprüfen wir mal, wie Gruenderly unter Test my Site abschneidet.

Testergebnis Test my Site von Gruenderly
Umso geringer, desto besser. Die Ladezeit von 1,8 Sekunden ist jedoch bereits optimiert. Quelle: thinkwithgoogle.com

Auch wenn die Bewertung „nur“ durchschnittlich ist, so bin ich mit dem Ergebnis trotzdem zufrieden. Eine Seitenladezeit von weniger als 2 Sekunden ist meiner Ansicht nach akzeptabel.

Test my Site wirft einen besonderen Blick auf Kunden, Leads und Conversions. Wer also einen online Shop betreibt, für den kann, bei ausreichend Besuchern, sich jede Zehntelsekunde im Umsatz widerspiegeln.

Das Ergebnis verrät aber, anders als es Page Speed Insights tut, noch nichts darüber was nun verbessert werden kann. Hier muss auch klar unterschieden werden: Test my Site misst die Ladegeschwindigkeit der Webseite – Page Speed Insights hingegen prüft auf die Umsetzung der Best Practices – das ist ein Unterschied. Die beiden Tools sind also nicht das gleiche!

Wer bei Test My Site weiterführende Ergebnisse haben will, der muss, um den vollständigen Bericht herunterladen zu können, ganz untypisch für Google, ein Formular ausfüllen. Der Report kommt dann direkt im Postfach an.

Test my Site Bericht - nur nach Anforderung
Den vollständigen Test my Site Bericht kannst du nur herunterladen, wenn du das Formular ausfüllst. Quelle: thinkwithgoogle.com

Wer also die genauen Informationen haben will, der kommt nicht herum die Informationen einzutragen. Richtig sein muss lediglich die E-Mail – ansonsten kommt der Bericht nicht an. Aber auch ohne Bericht bringt die Landingpage spannende Erkenntnisse:

  • Nutzer, die feststellen, dass ein Onlineshop stark für sie personalisiert ist, geben mit einer Wahrscheinlichkeit von 40 % mehr aus, als sie geplant hatten
    Quelle: Think with Google, Google/BCG, USA, Studie „Business Impact of Personalization in Retail“, 2019
  • 77% der Nutzer, die das Smartphone zum Onlineshopping einsetzen, kaufen eher bei Unternehmen, auf deren mobilen Website oder in deren Apps sie den Kauf schnell abschließen können.
    Quelle: Think with Google, Google/Ipsos, Playbook Omnibus 2019
  • Bei einer um 0,1 Sekunden kürzeren Ladezeit ist eine Steigerung der Conversion-Raten um 8 % möglich.
    Quelle: Google/Deloitte, Milliseconds Make Millions

Die Ladegeschwindigkeit auf den Prüfstand zu stellen kann sich also lohnen. Doch nicht immer sind die Umsetzungstipps möglich oder empfehlenswert – hier muss also im Detail abgewogen werden. Ein häufiger Tipp ist es z.B. für die Webseite die Accelerated Mobile Pages (AMP) verfügbar zu machen. Die Inhalte der Webseite werden unglaublich schnell ausgeliefert – jedoch stets unter der URL von Google.

Es ist also entsprechend schwer eine Community aufzubauen, wenn Leser oder Kunden in der Adresszeile noch nicht einmal den Namen des Shops sehen. Ich hatte zu Anfang meiner Blogs auch AMP im Einsatz – habe diese jedoch nach einiger Zeit deaktiviert. Das war ein ganz schönes hin und her. Den Einsatz empfehle ich mittlerweile nicht mehr.

Die Ladezeit ist wichtig – Test my Site ist jedoch nicht der einige Dienst!

Das von Google bereitgestellte Tool ist hilfreich – ohne Frage. Es gibt aber seit Jahren auch andere Services, die die gleichen Informationen liefern. Diese sind zwar etwas technischer, das hilft aber bei der Umsetzung. Eines ist z.B. GTMetrix.

Ergebnisse der Ladegeschwindigkeit von GTMetrix
Die Ergebnisse von GTMetrix sind gut bis sehr gut. Man sollte sich weder auf Test my Site verlassen noch sich verunsichern lassen. Quelle: gtmetrix.com

Vielen Dank, dass du den Blogbeitrag bis zum Ende gelesen hast!

Wenn dir die Informationen helfen oder dich vielleicht sogar motivieren, dann trage dich doch in die Gruenderlyste ein. Dann wirst du benachrichtigt, sobald ein neuer Beitrag erscheint.

Schreibe einen Kommentar