WordPress.com oder WordPress.org – was ist der Unterschied?

Bei der Auswahl zwischen WordPress.com oder Worpdress.org kann man als Anfänger schnell durcheinander kommen. Doch wo sind die Unterschiede und warum gibt es beide Webseiten?

WordPress ist eine Software zur Erstellung von Webseiten sowie der Organisation von Inhalten. Unter WordPress.com hat man weniger Möglichkeiten, aber mehr Betreuung.

Hingegen erhält man unter WordPress.org die Möglichkeit WordPress auf eigenen Servern zu installieren. Je nach Kenntnisstand gibt es also Lösungen die mehr oder weniger gut geeignet sind.

  • WordPress.com ermöglicht dir deine Webseite direkt zu hosten
  • WordPress.org stellt dir den Quellcode zu Verfügung
  • Umso mehr du in Eigenregie machst, desto flexibler bist du

WordPress.com oder Worpdress.org – dass ist der Unterschied!

Beide Webseiten haben gemeinsam, dass sie vom gleichen WordPress sprechen. Es geht also um das Content-Management-System auf dem auch Gruenderly läuft. Doch dann war es das schon mit den Gemeinsamkeiten.

WordPress.com – eine betreute Installation mit eingeschränkten Möglichkeiten

Wenn du dich dazu entschließt deine Webseite auf WordPress.com zu erstellen, dann verwendest du zwar ein „rund-um-sorglos“ Paket, hast aber auch nur eingeschränkte Möglichkeiten. Um Themen wie Domain, Webspace und erlaubten Traffic musst du dich nicht kümmern. Deine Webseite wird automatisch bereitgestellt. Doch die Webseite ist schnell kostenpflichtig.

Tarife bei wordpress.com
Bei WordPress.com handelt es sich um ein kostenpflichtiges Angebot um Webseiten bereitzustellen. Quelle:wordpress.com

Wer einen Blick auf die Tarifstruktur wirft, der sieht das z.B. das Hochladen von Videos oder die Einbindung von Google Analytics erst mit dem Premium Tarif verfügbar sind.

WordPress.com ist das kostenpflichtige Angebot der WordPress Entwickler um eine Webseite auf dem beliebten CMS bereitzustellen. Du kannst deine Webseite dabei einfach zusammenstellen. Der Website-Baukasten funktioniert gut, hat aber auch seine Grenzen.

Der Website-Baukasten von wordpress.com
WordPress an sich ist das beliebteste CMS der Welt. Quelle:wordpress.com

Es gibt grundsätzlich auch einen kostenfreien Tarif bei WordPress.com. Nach diesem müsst ihr aber suchen. Falls ihr langfristig mehr als ein kleines Hobbyprojekt umsetzen wollt, stellt euch aber darauf ein langfristig Geld zu bezahlen. Eure Möglichkeiten sind ansonsten stark eingeschränkt.

Kostenlose Variante von wordpress.com
Es gibt auch eine kostenfreien Tarif auf WordPress.com – danach müsst ihr aber suchen! Quelle:wordpress.com

Die Unterschiede der einzelnen Tarife bei WordPress.com ist groß, die Möglichkeiten sind eingeschränkt und der Umzug gestaltet sich als schwierig. Für Anfänger bei der Erstellung einer Webseite ist die Plattform eine Möglichkeit – aber nicht die beste Lösung.

Eine sehr gute Alternative, die auch für die hohe Verbreitung von WordPress als Software gesorgt hat, ist das Betreiben einer Webseite auf der eigenen Infrastruktur. Hört sich kompliziert an, ist es aber überhaupt nicht.

WordPress.org – die beste Lösung für alle die unbegrenzte Möglichkeiten haben wollen

Nun gibt es noch die andere Webseite die mit .org endet. Doch was ist der genaue Unterschied zu der Webseite die auf .com endet? Das ist schnell erklärt: Unter WordPress.org kannst du die Software zum Betrieb des Content-Management-Systems herunterladen und selber betreiben.

Du kannst es also auf einem lokalen Server, im Intranet oder Internet betreiben. Du kannst den Quellcode umschreiben, ergänzen oder Teile löschen. Und somit bist du sehr flexibel, auch wenn du etwas mehr Kenntnis benötigst und die Einarbeitungszeit tendenziell höher ist. Doch der Aufwand lohnt sich.

wordpress.org ist eine kostenfreie Webseite
WordPress.com oder WordPress.org? Die Seiten sehen sich ähnlich doch bieten unterschiedliche Dienste! Quelle:wordpress.org

Du benötigst, um mit dem Quellcode von WordPress etwas anfangen zu können eine Domain und Webspace. Eine Domain kannst du unkompliziert bei INWX kaufen. Webspace erhältst du bei All-Inkl* oder Raidboxes*. Bei beiden Seiten kannst du WordPress automatisch installieren lassen.

Automatisch Software Installation von WordPress bei All Inkl
WordPress lässt sich bei All Inkl automatisch installieren. Sehr komfortabel. Quelle:all-inkl.com

Verpasse keinen Blogbeitrag mehr!

Trage dich jetzt kostenfrei in die Gruenderlyste ein um keine Informationen mehr zu verpassen!


WordPress.com oder WordPress.org? Was ist die richtige Wahl für dich?

Die .com Variante ist lediglich interessant für dich, wenn du dich noch gar nicht mit der Erstellung von Webseiten auf WordPress Basis auskennst und mal reinschnuppern willst. Wenn du langfristig jedoch mehr als nur das tun magst, dann solltest du dich mit dem Hosting von WordPress beschäftigen. Du bekommst hier mehr für weniger. Das Hosting und die Domain sind günstiger und du bist flexibel im Einsatz von WordPress.


Vielen Dank, dass du den Blogbeitrag bis zum Ende gelesen hast!

Wenn dir die Informationen helfen oder dich vielleicht sogar motivieren, dann trage dich doch in die Gruenderlyste ein. Dann wirst du benachrichtigt, sobald ein neuer Beitrag erscheint.

Schreibe einen Kommentar